0%

«Rigi-Chestene-Weg»

Nachdem zur Kastanienkultur an der Rigi-Südseite zwei Informations-Tafeln im Bühlwäldli und bei der Bus-Station in Greppen bereits früher montiert wurden, folgte 2017 die Eröffnung einer Tafel beim Restaurant Alpenhof oberhalb Küssnacht am Rigi. Mit vier weiteren Standorten am «Rigi-Chestene-Weg» werden Wanderer nun seit 2018 mit insgesamt sieben Tafeln über die Edelkastanie und über die Standorte der örtlichen Vorkommen informiert. Zudem wurde die begleitende Broschüre aktualisiert, welche bei allen Tourismus-Büros von Küssnacht bis Brunnen kostenlos erhältlich ist.

Standort Dorfplatz Vitznau

Am 5. Mai 2018 wurde in Vitznau – wo gleichentags die GV der IG Pro Kastanie Zentralschweiz stattfand – auf dem Dorfplatz die vierte Informations-Tafel ihrer Bestimmung übergeben. Während der kurzen Eröffnung wurden die Gäste auch von der Gemeinderätin Anita Mehr als Vertreterin der Gemeinde Vitznau begrüsst. In überaus sympathischer Weise wies sie in ihren Worten auf die einstmals grosse Bedeutung der Edelkastanie in Vitznau hin.

Standort Zingeliegg Weggis

Am 28. Juni 2018 traf sich eine interessierte Gruppe zur Eröffnung der fünften Informations-Tafel beim Zingeliegg in Weggis. Da hier gleich mehrere Entscheidungsträger für die Realisierung des Projekts «Rigi-Chestene-Weg» anwesend waren, dankte Josef Waldis als Präsident der IG Pro Kastanie Zentralschweiz allen Sponsoren und Gönnern für ihre grosszügige Unterstützung sowie den involvierten Herstellern der Informations-Tafeln für die perfekte Ausführung: Thomas Lottenbach von der Metallbau und Kunstschlosserei GmbH sowie Marco Buffoni von der VIZUAL Grafik & Code GmbH. Gemeindeschreiber Baptist Lottenbach überbrachte Grüsse und den Dank der Gemeinde Weggis.

Standort Tunnel an der Renggstrasse Gersau

Am 29. Juni 2018 folgten in ähnlicher Weise die Eröffnungen der Tafel-Standorte in Gersau und Brunnen. So konnten vormittags in Gersau Bezirksammann Adrian Nigg als Vertreter des Bezirks Gersau und Franz Camenzind als Verantwortlicher der Gersauer Wanderwege begrüsst werden. Beide gaben in ihren Grussworten ihrer grossen Wertschätzung über das Engagement und Projekt «Rigi-Chestene-Weg» mit netten Worten und gar einem ortstypischen Geschenk Ausdruck. Auch beim abschliessenden Apéro mit reger Diskussion wurde das örtliche Interesse für die Kastanienkultur spürbar.

Standort Schiffstation Brunnen

Gleichentags konnte am Nachmittag die Informations-Tafel in Brunnen der Öffentlichkeit übergeben werden. Auch hier erhielten die Projekt-Verantwortlichen sympathische Dankesworte durch den Vertreter des Gemeinderates Werner von Euw. Zudem beehrten Vertreter der römisch-katholischen Kirchgemeinde als Kastanienhain-Besitzerin und der Bewirtschafter des Kastanienhains Chilewald sowie Vertreterinnen von Brunnen Tourismus und der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee SGV die kleine Eröffnungsfeier mit Apéro.

Begin typing your search above and press return to search.