0%

H02 Krämerstein Utohorn, Horw LU

Kurzbeschrieb

Der Standort ist aufgrund von Boden und Klima gut geeignet für die Kastanienkultur. Der Name Kastanienbaum ist bereits 1434 erstmals urkundlich erwähnt. Vermutlich prägten zwischen Mittelalter und «kleiner Eiszeit» Kastanienhaine die Horwer Halbinsel.
Ein mächtiger Altbaum im Park der Villa Krämerstein und aus Stockausschlägen gewachsenen Kastanienbäume im angrenzenden Wald der Gemeinde Horw zeugen von der einstigen Kastanienkultur. An bestehenden Kastanienbäumen wurden Pflegeschnitte ausgeführt und konkurrierende Bäume entfernt.

Sponsoren
  • Fonds Landschaft Schweiz (FLS)
  • Sophie und Karl Binding Stiftung
  • Dr. Bertold Suhner-Stiftung
  • Kanton Luzern (lawa)
  • Gemeinde Horw (Eigentümerin)
  • Eidg. Technische Hochschule ETHZ
  • IG Pro Kastanie Zentralschweiz
  • Spenden, Baumpatenschaften
Downloads
Suche eingeben