0%

Die IG Pro Kastanie Zentralschweiz

Die IG Pro Kastanie Zentralschweiz

Über einige Jahrzehnte durch verschiede Einflüsse fast in Vergessenheit geraten, erlebt die Edelkastanie mit ihrer gesunden und nahrhaften Frucht wie auch mit ihrem hochwertigen Holz seit den 1990er Jahren eine spürbare Wiedergeburt. In der Schweiz als ehemaliger «Brotbaum» für ärmere Menschen den typischen Kastanienregionen Tessin und allenfalls auch noch den Bündner Bergtälern sowie dem Wallis und Chablais zugeschrieben, besass die Edelkastanie im Mittelalter auch auf der Alpennordseite, insbesondere in Regionen am Vierwaldstätter- und Zugersee einen hohen Stellenwert. Hier geschätzt und geerntet noch bis zu Beginn der 1950er Jahre, geriet der Kulturbaum anschliessend mehr oder weniger in Vergessenheit. Neben anderen lag ein Grund bestimmt auch bei den enorm kalten Frosttagen unmittelbar nach einer aussergewöhnlichen Wärmeperiode anfangs 1956, als alleine in Weggis über die Hälfte der Kastanienbäume aufgrund dieses klimatisch extremen Wechsels einging. Kurz vor der Wende zum 21. Jahrhundert brachte eine sogenannte Renaissance – ausgelöst durch ein Umdenken unserer Gesellschaft zu einer ausgewogenen Ernährung mit biologischen Nahrungsmitteln und zur Erhaltung der Natur mit der Erhaltung der Biodiversität – die Edelkastanie auch auf die Alpennordseite zurück. Vor allem in den Luzerner Seegemeinden erinnerten sich einige Naturfreunde aus der Forst- und Landwirtschaft sowie aus dem Tourismus an die Relikte der ehemaligen Edelkastanien-Haine an den südwestlich ausgerichteten Hängen der Rigi und ihren Ausläufern. Dies führte im Jahr 2000 in Greppen zur Gründung der IG Pro Kastanie Zentralschweiz.

Zeugnis unserer Kultur

Gut unterhaltene Edelkastanien-Haine bilden freundliche, helle und vielfältige Landschaften. Die Pflege dieser Haine bietet zudem die Möglichkeit, der Ausbreitung des Waldes Einhalt zu gebieten – jenem Wald, der alles verschlingt und der vergessen lässt, wie die alten Strukturen aussahen, welchen Wert der traditionelle Anbau der Edelkastanien-Bäume hatte und wie wichtig die Vielfalt der Früchte für das Überleben der Menschen war. Heute ist ein gut unterhaltener Edelkastanien-Hain eine Kostbarkeit und wertvolles Zeugnis unserer Geschichte und unserer Kultur. Der Edelkastanien-Hain bietet Platz für Erholung, Aktivitäten und Lernen, erzeugt neue Produkte und ist ein Reservoir der Biodiversität.

Sinn und Zweck

Die IG Pro Kastanie Zentralschweiz bezweckt:

  • die Förderung der Edelkastanie in der Zentralschweiz, insbesondere an den traditionellen Standorten.
  • die Vertretung der Interessen der Edelkastanienbesitzer.
  • die Beratung und Aufklärung der Mitglieder und der Öffentlichkeit auf dem Gebiete der Edelkastanie.
  • die Förderung der marktwirtschaftlichen Belange.
Begin typing your search above and press return to search.